Samstag, 13. Oktober 2018

Apfel-Kürbis-Marmelade {ein Glas voll Herbst}

Herbstzeit ist Kürbiszeit
Und da ich in diesem Jahr einen ganzen Vorrat Hokkaidokürbisse im eigenen Garten ernten konnte, ließen sich viele verschiedene
Rezepte ausprobieren. Eins von den wirklich leckeren ist diese


Apfel-Kürbis-Marmelade

Für ca. 10-12 Einweckgläser braucht Ihr:
1 kg Kürbis
1 Kg Äpfel
250 ml Apfelsaft
1 Packung Gelfix super 3:1 á 2 Beutel
500 g Zucker
2 TL Zimt

oder statt Gelfix und Zucker nehmt ihr Gelierzucker


Den Kürbis gründlich waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
Im Anschluss zusammen mit dem Apfelsaft kochen. In der Zwischenzeit
die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden oder grob raspeln.
Wenn der Kürbis gar gekocht wurde, diesen fein pürieren und
zusammen mit den Apfelstückchen, Zucker und dem Zimt weiterkochen
 lassen. Je nach Konsistenz Wasser/Apfelsaft hinzugeben.
Je nach Geschmack/Süße weiteren Zucker hinzugeben.


Die Einweckgläser zur Vorbereitung im Ofen bei 200°C erhitzen. Dies
sterilisiert die Gläser zum einen und zum anderen ist dann der Temperatur-
unterschied beim einfüllen der fertigen Marmelade nicht so hoch
und die Gläser springen nicht.


Wenn die Äpfel schön weich gekocht/zerkocht sind, ist die Marmelade
fertig. Zu guter Letzt noch das Gelfix unterrühren und die
Marmelade kurz erneut aufkochen. Im Anschluss kann die
Marmelade bereits abgefüllt werden. Die abgefüllten, heißen Gläser auf
den Kopf stellen und nach 10 Minuten wieder umdrehen.


Die Apfel-Kürbis-Marmelade ist nicht nur super lecker auf dem Frühstücks-
brötchen oder auf einer frischen Stulle, man kann Sie auch super
zum befüllen von Gebäck und Torten nutzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen