Samstag, 10. März 2018

Ihr müsst nicht auf alles verzichten...



Zwei Wochen nach meinem Schwangerschaftstest hatte ich die erste Ultraschalluntersuchung, hier konnte man eine kleine Erbse in einer Blase erkennen. Gerade mal einen Monat später war aber schon ein richtiges Kind zu erkennen. Wahnsinn, wie schnell sich das Kind entwickelt und Form annimmt. Auch wenn es gerade mal 3 cm groß ist konnte man Arme, Beine und das Köpfchen erkennen. Den Herzschlag konnten wir ebenso sehen und auch hören. Und dann hat es sogar im Ultraschall gestrampelt. Für uns ist es ein kleines Wunder und nun begreift man auch langsam, dass in einem selbst ein kleiner Mensch heranwächst.

In dem ersten Monat meiner Schwangerschaft habe ich übrigens Kilos verloren statt zugenommen, da mir teilweise so schlecht war, dass ich nichts runtergekommen habe. Und wenn ich erst was ekeliges (Aftershave, Zigarettenrauch etc.) gerochen habe, wurde mir auch gleich wieder flau im Magen. Mit Beginn der 10 SSW war dies denn zum Glück auch vorbei und nun konnte ich mich wieder normal ernähren.


Doch viele Liebensmittel sind in der Schwangerschaft verboten und es heißt verzichten. Alkohol, Zigaretten (Nichtraucherin) sind für mich sowie so ein klares no go in der Schwangerschaft, leider auch Mett, was ich so gerne esse und wahrscheinlich in der gesamten Schwangerschaft am meisten vermissen werde. Auch Salami & Leberwurst sind nicht erlaubt, aber in diesem Fall macht für mich das erste Mal vegetarische Leberwurst Sinn. Sonst verstehe ich nicht, warum Jemand etwas essen muss was wie Fleisch schmeckt und aussieht, obwohl er kein Fleisch essen will…naja… Kaffee bzw. Koffeein ist nur begrenzt mit 200mg am Tag zu genießen, also nicht gänzlich verboten. Auch Feta ist angeblich verboten, was aber so nicht immer stimmt. Denn nur Schimmelkäse und Rohmilchkäse sind verboten und Rohmilchkäse muss bei uns in Deutschland klar gekennzeichnet sein. Heutzutage ist Feta meist aus Schafs- oder sogar Kuhmilch und dann auch noch pasteurisiert. Also immer schön auf der Verpackung lesen. Auf Sushi muss ich zwangsläufig auch nicht verzichten, dafür gibt es heutzutage schon zu viele Varianten. Nur auf rohen, eingelegten oder geräucherten Fisch muss ich verzichten, hier kann ich aber die vorhandenen Sushivarianten einfach etwas abwandeln,  also Sushi nur mit Gurken, Avocado, Kürbis, Frischkäse, Hühnchen etc. Auf meinem Blog findet Ihr ebenso viele Beispiele wie Mango-Ruccola-Sushi oder sogar süßes Sushi. Wandelt euch die Rezepte einfach so ab wie Ihr es braucht und mögt.


Auch der Satz „nun musst du für zwei essen“ stimmt so nicht, lasst euch nicht mästen :-D in den ersten 6 Monaten der Schwangerschaft braucht man keine zusätzlichen Kalorien. Im letzten Trimester der Schwangerschaft braucht Ihr für das Kind gerade ein mal 200 Kalorien zusätzlich, mehr nicht. Also genießt und lasst euren Gelüsten freien Lauf.

Kommentare:

  1. ich lese deinen blog schon lange und ich liebe ihn wirklich. ich freu mich für dich das du ein baby bekommst und dein traum in erfüllung geht. geniess die schwangerschaft, das erste jahr mit baby wird anstrengender als du denkst. aber das wird alles von der liebe für das kleine aufgewogen.

    ich wusste garnicht das man keine leberwurst essen soll, das hat mir keiner gesagt, aber mir haben sie gesagt ich solle mir auf keinen fall die haare bleichen oder färben, das wäre nicht gut in der schwangerschaft. auch mit dem gehackes wusste ich nicht das man das nicht soll. aber so verändern sich die ratschläge im laufe der jahre, dafür war bei mir noch kaffee total verboten und alkohol auch (auch nicht raucher)

    nochmal geniess die schwangerschaft und schlaf noch mal tüchtig vor :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carade,

      Vielen lieben Dank. Ich denke schon das es anstrengend wird, besonders weil man keinerlei Vorerfahrung hat und dann Schlafentzug. Aber alles hat seine Vor- und Nachteile 😊 ich frei mich aber auch total. Ja Rohes Fleisch (Mett oder Räucherschinken) können Listerien oder Toxoplasmoseereger vorweisen. Innerreien (Leber, Niere, Grützwürst) sind nicht gut da Sie ja im lebenden Zustand Schadstoffe filtern und diese noch in sich haben können und auch hier besteht die Gefahr auf einen Erreger. Ich glaube aber auch das heutzutage viel aufgebauscht wird, denn unsere Eltern kamen auch gesund zur Welt ohne das unsere Großeltern so ein Tamtam gemacht haben 🤔

      Ich freue mich mal wieder von dir zu lesen. Gibt es bestimmte Themen die dich besonders interessieren oder was du gerne lesen möchtest?

      Gruß Manja

      Löschen