Samstag, 29. Juli 2017

Eclair & Windbeutel leichtgemacht {Liebesknochen, Hasenpfote oder Kaffeestange}




Ich hatte mich noch nie an Ihn herangewagt,
ich hatte immer Angst und dachte er seit total kompliziert.
Doch das stimmt garnicht.

Brandteig,  

ist eigentlich ganz einfach und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Gleich mein erster Backversuch ist gelungen und macht Lust auf mehr.


Brandteig Grundrezept aus dem Buch éclairs für ca. 15 mittlere Eclairs
80 ml Wasser
80 ml Milch
70 g Butter
1 prise Salz
10 g Zucker
100 g Mehl
2 Eier

Milch und Wasser in einem Topf gießen und die in Würfel geschnittene 
Butter, Salz und Zucker zufügen. Bei starker Hitze mit dem Kochlöffel so 
lange rühren, bis die Butter geschmolzen ist. Alles aufkochen und zwei bis 
drei Sekunden kochen lassen. Den Topf von der Herdplatte nehmen und 
das Mehl auf einmal in die heiße Flüssigkeit geben. Das Mehl zunächst
 vorsichtig unterheben, anschließend so lange kräftig rühren, 
bis der Teig fest wird.


  Den Topf zurück auf den Herd stellen. Den Teig unter ständigem 
Rühren 30 bis 60 Sekunden stark erhitzen (abbrennen), bis er sich vom 
Topf Rand löst und nicht mehr am Kochlöffel klebt. Den Teig leicht 
abkühlen lassen und in eine Rührschüssel geben. 
Die Eier verquirlen und zwei Drittel davon nach und nach unter den 
Teig mischen. Mit einem Kochlöffel etwas Teig aufnehmen, bleibt er in 
langen spitzen am Löffel hängen und löst sich erst nach einigen 
Sekunden, ist er fertig. Sollte er nicht am Löffel hängen bleiben oder 
sich gar nicht lösen, das restliche Ei untermischen. Damit die 
Eclairs eine schöne regelmäßige Form bekommen, 
darf der Teig ruhig etwas fester sein.


Den Teig in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle füllen und diese in 
einem 45° Winkel über das Backblech halten. Den Teig mit 
regelmäßigem Druck herausdrücken, damit die Eclairs regelmäßig 
werden und hübsch aussehen. Aufpassen, dass der herausgepresste Teig 
dem Durchmesser der Tülle entspricht, also nicht zu fest und nicht 
zu lasch drücken. Die Teigrolle alle 10-15 cm mit einem glatten Messer 
abschneiden. Falls nötig den Teig mit dem Finger oder mit einem 
Pinsel und mit dem restlichen verquirlten Ei oder mit Wasser 
glattstreichen. Hier lässt sich viel korrigieren. 
 

Zwischen den Teigrollen einen Abstand von mindestens 3 cm lassen, 
damit die heiße Luft beim Backen gut zirkulieren kann. Auf der Oberfläche 
bildet sich eine Kruste, die das Eclair zusammenhält. Die Eclairs sollten 
am Ende der Backzeit goldbraun sein. Wird der Ofen während des 
Backens geöffnet oder ist die Temperatur zu niedrig, kann sich diese Kruste
 nicht bilden und das Eclair fällt zusammen. Wichtig ist auch, dass beim 
Backen die Luft aus dem Ofen entweichen kann. Ist dies nicht der Fall, 
muss die Ofentür zum Ende der Backzeit hin einen Spalt geöffnet werden,
 damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Sonst können die Eclairs nicht 
trocknen und fallen nach dem Backen zusammen. Auch eine zu kurze 
Backzeit lässt das Gebäck leicht zusammenfallen.

 

Brandteigstücke im vorgeheizten Backofen bei 150°C auf Backpapier je 
nach Größe 40 bis 70 Minuten backen. Ist die Ausgangstemperatur Höher, 
reduziert sich die Backzeit dementsprechend.

Vanille-Pudding-Creme Rezept für ca.600g Creme
5 Eigelbe
80 g Zucker
1 prise Salz
20 g Mehl
20 g Speisestärke
200 ml Sahne
210 ml Milch
1 Vanilleschote


Eigelbe mit 40 g Zucker und Salz gut verquirlen. Nach und nach Mehl 
und Speisestärke untermischen. Das Mark der Vanilleschote hinauskratzen
 und zusammen mit dem Zucker, der Sahne und Milch in einem Topf 
zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen, eine Kelle 
Milch über die Eigelbmischung gießen und mit dem Schneebesen kräftig 
unterrühren. Die Mischung zur Milch in den Topf geben und mit dem 
Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren. Creme unter Rühren 
zum Kochen bringen und den Topf anschließend vom Herd nehmen. 
Fertige Creme in eine Schüssel füllen und sofort mit Frischhaltefolie abdecken, 
damit sich keine Haut bildet. Lauwarm in den Kühlschrank stellen.


Nachdem die Creme schön fest geworden ist, gebt Ihr diese in einem Spritzbeutel. 
Schneidet die Eclairs oder Windbeutel vorsichtig auf und befüllt diese.


Zum Schluss gebt Ihr eine schöne Glasur oder Puderzucker über die Eclairs
und lasst eurer Fantasie freien Lauf beim verzieren. 
Dann heisst es nur noch schmecken lassen.

1 Kommentar: