Mittwoch, 28. Juni 2017

Mein kleiner Garten Daheim - Mexikanische Mini-Gurke

In diesem Jahr habe ich das erste Mal Gurken selbst angepflanzt, aber nicht irgendwelche Gurken, sondern Mexikanische Mini-Gurken.


Eigentlich sehen sie genauso aus wie Wassermelonen - nur eben viel kleiner. Die ca. 2-3 cm großen Früchte reifen den ganzen Sommer über an einer rankenden Pflanze und schmecken wie die bekannte Salatgurke, nur viel intensiver. 

Anfang März ausgesät konnte ich nur paar Tage Später die ersten Pflänzchen begutachten. Da die Minigurke eine Rankpflanze ist und ziemlich schnell wächst, 
habe ich sie 2 Monate später auf dem Balkon in einen großen Kübel umgetöpft.
(Foto links 13.03., Foto rechts 21.05.)



Kaum auf dem Balkon eingepflanzt wächst die Gurkenpflanze rasant in die Höhe und in die Breite, dabei wird eine Rankhilfe benötigt. Am 19.06. ist die Pflanze bereits über 60cm hoch und die ersten Gurken beginnen zu wachsen.


Nächste Woche kann bereits die Ernte erfolgen. Die einzelne Gurkenpflanze ist nun bereits zu einem Busch herangewachsen und es ist noch kein Ende in Sicht.
Am Ende des Sommers wird die Pflanze die 120 cm Marke geknackt haben. 
Nun heisst es fast täglich gießen.


Der Ertrag einer einzelnen Pflanze ist sehr ergiebig, 
sodass man immer eine Nascherei zur Hand hat. Aber diese versteckt sich gut zwischen den ganzen Blättern.


Die knackigen Früchte lassen sich wunderbar für Salate verwenden, 
oder als gesunde Knabberei auf Partys oder zwischendurch. 


Weitere Kräuter & Pflanzen:
Agano 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen