Samstag, 6. Mai 2017

Zitronencreme



Vor kurzem hatte ich mal wieder einen richtigen Hieper auf Zitronencreme, 
aber nicht auf die gekaufte, sondern auf die selbstgemachte aus meiner Kindheit.


Um diese zuzubereiten wurde nicht irgendwein Rezept aus dem Netz 
gezogen, sondern ich habe meine Rezeptsammlung durchgestöbert und das alte 
Rezept von Mutti ausgegraben. Dieses gebe ich nun mit gutem Gewissen an euch weiter:

4 Eier
100g Zucker
1 EL Honig
6 Blatte Gelatine
3 EL kochendes Wasser
2-3 frische Bio Zitronen
Zitronenabrieb
¼ L Sahne

Die Eier trennen, das Eigelb steif schlagen und bei Seite stellen. 
Die Schlagsahne steif schlagen und ebenfalls zur Seite stellen.
Das Eigelb zusammen mit dem Zucker, Honig schaumig schlagen, 
bis sich die Masse verdoppelt hat.

Von den Zitronen etwas Schale abraspeln und dann ausdrücken, 
sodass 100 ml Zitronensaft entstehen.

Die Gelatine in Wasser einweichen und in 3 EL heißem Wasser auflösen. 
Nach und nach den Zitronensaft unterrühren. In Anschluss das Zitronengemisch 
mit einem Schneebesen locker unter die Eigelbmischung heben. 
Die Mischung  etwas ruhen lassen, bis es zu gelieren beginnt.


Dann die Sahne und das Eiweiß locker unterheben. 
Die Fertige Creme in Dessertgläser füllen und kühlstellen.


Jetzt könnt Ihr eure locker - leichte Creme genießen. 


1 Kommentar:

  1. Wow, sieht einfach perfekt aus. Die werd ich demnächst mal nachkochen. Perfektes Dessert für den Sommer!

    AntwortenLöschen