Freitag, 26. Mai 2017

Kalte Avocado-Joghurt-Suppe


Ihr liebt Avocados? Dann habe ich heute das richtige Rezept für euch im Gepäck.
Gerade für die kommenden warmen Tage braucht Ihr jetzt etwas kühles.
 

Für euer locker leichtes Avocadosüppchen braucht Ihr:

3 reife Avocados
500 g Joghurt
500 ml Brühe
2-3 gepresste Knoblauchzehen oder etwas Knoblauchpaste
1 Zwiebel
Saft einer Limette
1 Bund Koriander
Salz
Pfeffer

Die Avocados halbieren, den Stein entfernen und auslöffeln. Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Den Koriander waschen und trocknen. Die Avocados zusammen mit der Brühe, der Zwiebel, dem Koriander, dem Limettensaft und dem Knoblauch in einem Mixer geben und mindestens eine Minute lang Pürieren lassen.

Unter die feine grüne Avocadocreme wird nun der Joghurt gerührt, Im Anschluss nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Durchziehen die Suppe am besten noch eine Stunde im Kühlschrank stehen lassen.


Als Beilage kann man gerne Brot oder Tortillachips reichen
oder noch ein Topping aus kleingeschnittenen Tomaten
(ähnlich wie Guacamole), gebratenem Speck/Schinken
oder Croutons zaubern.

Zur Deko habe ich mir einen Esslöffel Joghurt in eine
Spritztülle gefüllt und dünne Streifen auf der Suppe gezogen.
Diese wurden dann von einem Holzstäbchen „durchquert“.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen