Montag, 6. Juli 2015

Mein kleiner Garten Daheim - Agano あがの

Agano
Brassica juncea
Standort: Sonne, Halbschatten
 Lebensform: einjährig
 Verwendung: Gemüse
 Verwendbare Teile: Blätter, Blüten
 Wuchshöhe: 60cm

Am 24.05.2015 eingepflanzt, waren am 30.05.schon die ersten
Pflänzchen zu erkennen


Am 10.6. konnte man schon die ersten kleinen Salatblättchen in seiner
Form und Farbe bestaunen


Am 18.6 war die Pflanze schon fast ausgewachsen und bald erntereif


Am 28.6 konnte ich die ersten roten Blätter von den grünen Stielen befreien
und als Salat genießen

Der japanische Blattsalat ist der neue Star unter unseren Wildsalaten. Seine tief eingeschnittenen, rot-braun gefärbten Blätter stehen im attraktiven Kontrast zu seinen weiß-grünen Blattstielen. Sieht aus wie Rote Wilde Rauke und hat in jüngster Zeit zum Star unter unseren Wildsalaten avanciert. Agano ist sehr kältetolerant und passt daher sehr gut ins Gemüsebeet. Das Pikant und leicht scharf, mittelscharfe Senfaroma, vergleichbar mit Ruccola oder Mizuna. Sie schmecken frisch sehr gut als Salat (sehr kalziumhaltig) oder als Wokblattgemüse.


Weitere Kräuter und Sämereien:

Kommentare:

  1. Gibs zu, Du warst heimlich auf meinem Balkon. Das ist ein weiterer Salat aus meiner holländischen Salatmischung, bei dem ich nicht wußte, was ich da eigentlich auf dem Teller habe.
    Liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Danii,
      ich hatte mir damals viele verschiedene Sorten in einzelnen BGeutelchen gekauft, das es einen Mischbeutel gibt wusste ich garnicht, da kann man sich ja gleich wunderbar einen Mischsalat pflücken :-D denn schmecken tun sie alle gut, manche mal würziger und manche weniger^^
      Liebe Grüße
      Manja

      Löschen