Freitag, 6. Februar 2015

Oreo Cheesecake - no bake

Cheesecake ist mein Lieblingskuchen, ob traditionell Deutsch-gebacken oder im neuen Style als Kühlschrankkuchen, ich liebe ihn...also müssen ganz viele tolle Varianten hergezaubert werden. Da ich aus diversen Food-Paketen / Beilagen noch haufenweise Oreo Kekse zu Hause habe, bot sich diese leckere Variante super an:

Oreo Cheesecake - no bake
80 – 100 g Butter
ca. 30 Oreo Cookies (6 Oreo Cookies in der Torte)
Mini Oreo Cookies zur Deko
600 g Frischkäse
200g Mascarpone
120 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
250 ml Sahne
200 g weiße Schokolade
2 Tüten Dr. Oetker Gelatine Fix

Oreo Cookies teilen und die Füllung entfernen. Im Anschluss in einem Beutel kleinhauen. Die Butter schmelzen und mit den Oreo Cookie Bröseln vermischen. Eine Springform mit Backpapier auslegen und das Cookie-Butter-Gemisch gleichmäßig darauf verteilen und fest andrücken (am besten mit einem flachen Kartoffelstampfer oder ähnlichen).


In den Kühlschrank stellen und die Füllung zubereiten.
Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Nicht zu heiß werden lassen, sonst flockt sie aus. Den Frischkäse und Mascarpone mit dem Zucker und der Vanille mit dem Handmixer cremig rühren. Sahne steifschlagen und ebenfalls zugeben. Geschmolzene Schokolade in die Masse laufen lassen und Gelatine Fix unterrühren.


Boden aus dem Kühlschrank nehmen, Ein Paar Löffel der Füllung drauf verteilen. 6 Oreo Cookies auf der Masse am Rand verteilen, Rest der Masse vorsichtig obendrauf verteilen und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen, besser über Nacht.


 Am nächsten Tag mit den Mini Oreos dekorieren und schmecken lassen.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen