Samstag, 14. Juni 2014

süßes Sushi あまいすし

Endlich Feierabend und Wochenende, Einkauf erledigt, in der Küche bin ich auch endlich fertig und zur Belohnung gibt es jetzt etwas süßes :-)

Süßes Sushi mit Sojablättern, gefüllt mit Früchten *yummy*
ein Traum für jede Nachskatze


Hierfür braucht ihr zu einem Sojablätter. Im Gegensatz zum Nori, welches ein markantes, an Fisch und Meer erinnerndes Aroma hat, bestehen die Tofublätter aus Sojabohnen und sind daher geschmacksneutral. Sie eigenen sich somit perfekt für die Zubereitung von süßem Sushi mit Früchten.

Für den Reis
2 Tassen Reis (300g)
1  Tasse Wasser (160ml)
4 Tassen Kokosmilch (550ml)
3 EL Zucker
½ TL Salz

Möglichkeiten für die Füllung
Bananen
Papaya
Mango
Erdbeeren
Erdnussbutter
etc.

Zum Dippen
Schokosauce
Karamellsauce
Vanillesauce
etc.

Den Reis mit der Kokosmilch, Wasser, Zucker und dem Salz im Reiskocher oder Topf kochen. Vor dem Ende des Kochvorganges immer wieder umrühren da der Reis hier schnell anzubrennen droht.
Wenn die Milch fast nicht mehr sichtbar ist, den Herd ausschalten und den Topf vom Herd nehmen.
Den Reis ruhen lassen, er wird von ganz alleine fertig. Ab und an nochmals umrühren.
Im Anschluss den Reis etwas abkühlen lassen.



Die Füllungen vorbereiten
Erdbeeren waschen und halbieren. 
Mango, Papaya schälen und entkernen. Dann in dünne Streifen schneiden.
Bananen schälen und länglich vierteln.


Sojablatt auf eine Bambusmatte legen.
In der Mitte des Reises quer mit der Füllung eng belegen.
(Banane+Ernussbutter, Papaya, Mango, Erbeeren ...)
Die Matte vorsichtig zusammenrollen, wobei mit den Fingern immer wieder nachgegriffen und die Rolle ordentlich zusammengepresst werden muss.

Die fertigen Rollen nun mit einem fechtem Messer in mundgerechte Stücke schneiden.
Nach Belieben mit Schokosauce, Karamellsauce und Früchten servieren.

Kommentare:

  1. Ohh mit Tofublätter also ;) Gute Idee!!
    Hab süßes Sushi auch erst letztes Wochenende gemacht, dabei aber nicht gerollt, sondern einfach wie Nigiri Sushi gemacht ;)
    Aber das mir den Tofublättern will ich auch mal probieren, mal sehen ob ich sie bei uns finde ;)

    AntwortenLöschen
  2. Oh süßes Sushi hab ich noch nie probiert. Es sieht aber ganz köstlich aus!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und vielen Dank für deine lieben Kommentare! :)

    Ich hab mir grad dein süßes Sushi angesehen - die Idee find ich ja super! :D Ich muss gestehen - normales Sushi ist so gar nicht mein Ding, aber mit dem Obst und vor allem dem Kokosreis klingt das echt genial.

    Ganz liebe Grüße!
    Salma

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wieder super aus!!! Und hey.. unser Picknick steht bald an würde ich sagen :)

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht echt lecker aus! Ich habe zwar schon mal süßes Sushi gemacht, aber ich habe dazu Mochigome verwendet und mit Erdbeeren kleine Nigiri Sushis geformt. Die Tofublätter kenne ich noch gar nicht, wo hast du die denn gekauft?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,
      die Tofublätter sind oben verlinkt, sodass du gleich zum Shop, wo sie verkauft werden, weitergeleitet wirst^^ Der Shop ist Reishunger, den kann ich dir nur wärmstens empfehlen^^

      Löschen
    2. Danke, habe den Link gefunden! :-D

      Löschen
  6. Oh wie lecker! Süßes Sushi habe ich noch nie selbst gemacht. Schon witzig, wie "echt" es aussieht. Gerade bas zweite Bild, auf dem Du Dein Stück in die Soße getunkt hast.

    AntwortenLöschen
  7. Wow das ist ja mal eine tolle Idee.
    Nur noch schnell ein Sushi-Set kaufen und los gehts :-)
    Vielen Dank noch für dein Kommentar auf meinem Blog, ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut!!!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen