Samstag, 3. Mai 2014

Aus Liebe zum kochen - Buchtipp »{Sponsored Post}«

Heute stelle ich euch ein neues Buch aus dem Hause Callwey vor. Besonderheit bei diesem Buch ist, dass 25 leidenschaftliche „Foodies“zuhause in ihren Küchen bei der Zubereitung ihrer Lieblingsgerichte gezeigt werden. In persönlichen Interviews erhielten dann Yvonne Niewerth und Charlotte Schreiber Einblicke in die Lebensgeschichten der Protagonisten und entlockten ihnen auch ihre besten Rezepte.


Aus Liebe zum Kochen – Küchenbesuche bei leidenschaftlichen Foodies

Kochen bedeutet Leidenschaft und folglich gibt es viele Menschen, die sich mit besonderer Hingabe diesem Thema widmen. Neben professionellen Köchen sind es viele großartige Foodblogger, Restaurantbesitzer, Autoren oder Kritiker, die ihre Liebe zum Kochen, zum Genießen und zu den Produkten teilen.

Koral Elci beispielsweise kapert mit seiner mobilen Kücheneinheit “Kitchen Guerilla“ geschlossene Restaurants, leer stehende Wohnungen oder Fabriketagen in Hamburg, um sie zu Orten kulinarischer Begegnungen zu machen. Anna Lai und Tobias Bürger hingegen setzen in Berlin bei ihrem Burger-Stand Big Stuff Smoked BBQ auf den original BBQ-Smoker aus Tennessee, in dem über Nacht das Fleisch stundenlang geräuchert und dann in köstlichen Variationen serviert wird. Die Foodies erzählen uns, wie sie aus der Leidenschaft für ein bestimmtes Lebensgefühl und der tiefen Verbundenheit zum Essen zu begeisterten Köchen, Autoren, Kritikern, Bloggern oder Restaurantbesitzern wurden und so ihre Passion zum Beruf machten.

Aus ihrer eigenen Liebe zum Kochen und Essen trugen die Autorinnen Yvonne Niewerth und Charlotte Schreiber mithilfe der leidenschaftlichen Foodies 75 Rezepte mit Inspirationsgarantie zusammen. So bunt, wie die Mischung der porträtierten Personen, so vielfältig ist der Einblick in die türkische, vietnamesische, englische, französische, deutsche, amerikanische, koreanische, arabische oder amerikanische Landesküche!


Yvonne Niewerth / Charlotte Schreiber
Aus Liebe zum kochen
Küchenbesuche bei leidenschaftlichen Foodies
Mit 75 Rezepten
2014. 208 Seiten, 287 Farbfotos
21,5 x 28 cm, gebunden mit Leseband
€ [D] 29,95 / € [A] 30,80 / sFr. 40,90
ISBN: 978-3-7667-2070-2

Mein Fazit zu dem Buch:
Wenn man Das Buch das erste mal durchblättert fühlt man sich wie in einem Urlaub, wo an den Straßen kleinere Köche stehen und dir frisch zubereitetes Essen anbieten. Die Fotos sind richtig toll arangiert und machen einem richtig Hunger auf etwas neues. Wenn man dann aber bei einigen Rezepten auf die Zutatenliste schaut, veringern sich schon die wirklich nachkochbaren Rezepte. So z.B. bei Jürgen Gelataio wo man für Eis oder Sorbet denkt man muss in die Apotheke :-) Saccarose, Glukosepulver, Dextrose, Magermilchpulver, Invertzucker, Guarkemehl da vergeht mir leider das einkaufen. Positiv überrascht hat mich die Vielfalt der Rezepte. Von Eis über Torten, Salaten, BBQ, Vietnamesischer Küche ist wirklich viel Auswahl dabei.
Die Inhaltsverzeichnisse mit den einzelnen Foodies
Buttermilch-Joghurt-Mousse mit Erdbeeren und gerösteten Mandeln
Knuspriger Schweinebauch und Bánh Hói dazu süße Sija-Aubergine mit Chilli,
Roten Zwiebeln und Schnittlauch
Karottenkuchen
Schokoladenkuchen von Kathrin Photisserie

Für den Teig
250ml frisch gebrühter starker Kaffee, 100g Kakaopulver, 2 Eier, 150ml Sonnenblumenöl, 200g Zucker, 5g Backpulver, 5g Salz, 1 Prise geriebene Muskatnuss

Für die Glasur
200ml Sahne, 30g Kakaopulver, 150g Vollmilchschokolade gehackt, 50g Butter, 1 Prise Salz

Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Von dem Kaffee 200ml mit dem Kakao mischen. Den restlichen Kaffee beiseite stellen. Eier und Öl mit dem Stabmixer oder dem Rührgerät verquirlen, bis eine mayonnaiseähnliche Emulsion entsteht. Mehl, Zucker, Backpulver, Salz und Muskat in einer Rührschüssel vermengen. Die Kaffeemischung sowie die Eier-Öl Mischung dazugeben und alles mit einem Löffel leicht verrühren. Die Springform (20cm) einfetten, den Teig einfüllen und 30-40 Minuten backen.

Für die Glasur Sahne und Kakao aufkochen, dann vom Herd nehmen. Die Schokolade dazugeben und rühren, bis sie geschmolzen ist. Die Butter in Stücken und das Salz einrühren. Die Glasur kann im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sie wird dann etwas fester, kann bei Bedarf aber wieder erwärmt werden.

Den Kuchen aus der Form lösen, auf eine Kuchenplatte stürzen und mit dem restlichen kaffee beträufeln. Die Schokoglasur mit der Rückseite eines großen Löffels auf dem Kochen streichen. 

Die Glasur ist so lecker die kann man so auch weglöffeln :-)


»{Sponsored Post}« : Das Buch wurde mir vom Callwey Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Trotz des Sponsorings poste ich meine ehrliche Meinung und Empfindungen. Vielen Lieben Dank für die Zusammenarbeit :-)  


Kommentare:

  1. Das Buch klingt schonmal interessant :D
    Aber wie testest du die ganzen Bücher? XD Kaufst du die oder bekommst du die zugeschickt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teils Teils...ich liebe einfach Blogger- und Backbücher, sodass ich mir sehr viele selber kaufe <3

      Löschen
  2. der sieht ja spitze aus Manja! Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen