Samstag, 1. März 2014

Sukiyaki すき焼き

 
Laut Wiki ist Sukiyaki (jap. 鋤焼 oder すき焼き) ein Eintopfgericht (jap. Nabemono) der japanischen Küche, bestehend aus hauchdünn geschnittenem Rindfleisch, Tofu, Nudeln, Lauch, Zwiebeln, Chinakohl und Pilzen. Sukiyaki wird meistens direkt am Tisch zubereitet.

 
Für mein Sukiyaki habe ich 300g Shiitake, 250g dünn geschnittene Rindersteaks, 2 Möhren und 3 Lauchzwiebeln verwendet. Das Ganze habe ich dann mit einer Mischung aus Wasser, 2 EL Mirin, 1 EL Zucker, 2 EL Sojasauce und Salz übergossen, sodass alles im Wasser köcheln kann.

 
Die Nudeln (Udon) habe ich separat gekocht, sodass man sich später seine eigene Brühe zusammenstellen kann. Da Sukiyaki traditionell am Tisch gegessen wird, habe ich meine fertige Suppe auf den Tisch gestellt. Normalerweise wird die Suppe auf dem Tisch fertig gekocht (mit einem Tischkocher/ einzelne Herdplatte) und immer neue Zutaten beigegeben, die dann ebenfalls am Tisch fertig kochen.

Kommentare:

  1. Und habt ihr es auch mit rohen Eiern gegessen? ;-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Traditionell wird es ja vor dem Verzehr noch in rohes Ei getaucht, aber ich habe es nicht gemacht :-) *Samonellenangst*

      Löschen
  2. Oh, das mit dem rohen Ei ist aber so lecker! Hab ich vorher auch nicht geglaubt, aber nach kurzem Zögern habe ich mich getraut. Hammer!
    Wir essen Sukiyaki oft Heilig Abend. Ist super vorzubereiten und prima gesellig.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen