Samstag, 30. November 2013

Narutomaki cookies

Dieses Jahr kann sich der Weihnachtsmann auf „japanische Plätzchen“ mit Milch freuen, denn nun stelle ich euch das Rezept von Narutomaki-Kekse vor^^ Sie schmecken nicht nur lecker, sondern sind auch ein ganz besonderer Hingucker:


Was Ihr für den Grundteig braucht: 270g Mehl, 190g Zucker, 2 Eier, 130g weiche Butter, ½ Päckchen Backpulver, rote Lebensmittelfarbe

Alle Zutaten miteinander verrühren, sodass ein schöner geschmeidiger Teig entsteht, die Hälfte des Teiges mit roter Lebensmittelfarbe verrühren. Beide Teige in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank legen.
Am nächsten Tag den hellen Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig ausrollen (Zwischen 0,4-05mm).  Im Anschluss den Roten Teig separat ausrollen und auf den hellen Teig legen. Nun den Teig wie eine Sushirolle aufrollen. Dabei achten das alles schön straff und fest ist.


Die Rolle nun in Frischhaltefolie packen und wieder für 3-4 Stunden in den Kühlschrank legen, sodass der Teig wieder schön fest wird. Im Anschluss die Rolle einfach nur noch in Scheiben schneiden und mit einem Förmchen ausstechen und backen (175°C bis sie anfangen braun zu werden).

Kommentare:

  1. Hi, nun komme ich endlich dazu, mir deinen Blog anzusehen und entdecke diese süßen Kekse! Die sehen ja zauberhaft aus! Lg

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Kekse! Die sind wirklich ein Hingucker! Die muss ich einmal nachbacken. Tolles Rezept! ♥

    AntwortenLöschen