Samstag, 19. Oktober 2013

"Gärten der Welt" in Berlin

Am 3. Oktober war ich das erste Mal in den „Gärten derWelt“ in Berlin Marzahn-Hellersdorf. Ich muss sagen das Wetter war top und die Gärten wunderschön anzusehen. Würde ich in Berlin wohnen würde ich dort sicherlich öfters mal spazieren gehen und die Seele baumeln lassen, denn 4€ Eintritt ist heutzutage nicht viel^^ Ein wirklich schönes Paradies.

Ich hatte mich sehr auf den japanischen Garten gefreut, muss aber zugeben dass das einzige japanische an diesem Garten eine Steinlaterne am Eingang und der Steingarten im Inneren war :-( jedoch war der chinesische Garten eine Bombe. So eine wundervolle Natur, so schöne Details, eine Mini Pagode, tolle Brücken, ein Teich mit Seerosen und Kois, wunderschöne Bauten & Statuen und ein ganz ganz tolles Teehaus. Im Teehaus hätte ich Stunden sitzen können. So schön am Wasser in der Sonne, mit einem Tässchen Tee und leckerem essen, herrlich^^

Die Preise sind nicht ganz billig für eine Tasse Tee (3-5€), aber dafür kann man den Teesatz mehrfach aufgießen. Und beim 2. Aufguss war der Chrysanthementee sogar noch leckerer ^^ Auch das Essen ist seinen Preis Wert. Meine Schwester und ich haben uns quer durch die Karte probiert und testeten gedämpfte Hefekuchen (je 2 Baozi vegetarisch (3,20€) und mit Fleisch(3,20€) ), je 3 Phönixwaffelrollen  (2,00€ Reiswaffeln mit Kokos) & Ehefrauenkuchen ( 2,90€ Reiskuchen mit Kokosfüllung (kein Mochi)). Am Teich standen auch noch Stände mit Eis, frittierten Sesambällchen und und und…aber schaut doch selbst^^

 
 

 
 
Koreanischer Garten
 
 
 
 
 
Japanischer Garten
 
 
 
 
 
 
 
Chinesischer Garten
 
 
 
 
 
 
 
Das Teehaus im Chinesischen Garten
 
 
 
 
 
 
 
 


Kommentare:

  1. Japanische Zengärten sind sicher die schönsten Gärten auf der Welt. Einfach schade, dass es da nicht mehr zu sehen gab. Ich habe einmal eine Dokumentation über japanische versteckte Gärten in Hinterhöfen gesehen. Einfach unglaublich! Trotzdem Danke für Deinen schönen Fotobericht.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir^^ Ja die Gärten in Japan waren auch alle riesengroß und wunderschön. So gepflegt das selbst die Leute mit Nagelscheren auf den Bäumen sitzen und diese beschneiden *lol* Traumhaft schön....

      Löschen
  2. Wenn dir der Garten auch so gefällt wie mir, solltest zum Kirschblütenfest oder zum Mondfest nächstes Jahr nochmal gezielt her kommen. Dann kostet der Eintritt zwar ein oder zwei Euro mehr, aber dann hast du auch noch ein kleines Bühnenprogramm und einige Stände, die du dir anschauen kannst und es ist allgemein nochmal was anderes vom Feeling her. ;)
    LG~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ja das würde ich auch mal gerne sehen, aber leider ist so ein Besuch für mich immer ziemlich aufwendig und mit hohen Kosten verbunden, denn eine Fahrt nach Berlin dauert schon 3 Stunden und kostet dem entsprechend viel, dann noch mit der S-Bahn zu den Gärten + Eintritt bin ich für eine Reise auch schon wieder knapp 70€ los :-( aber es war super schön und entspannend im Chinesischen Garten, wie gesagt ich hätte dort Stunden sitzen können^^

      Löschen
  3. zu den gärten der welt möchte ich auch unbedingt. wollte ja anfang oktober nach berlin, aber der urlaub wurde mir aus betrieblichen gründen nicht genehmigt. wie ich sehe, hattet ihr bombenwetter *_*

    und das essen sieht sowas von yummi aus *_*

    AntwortenLöschen
  4. Huhuu :)
    ich wurde getaggt und jetzt tagge ich auch dich :)
    http://papiliomaackii.blogspot.de/2013/10/getaggt-china-packchen.html
    Ich hoffe du hast Lust ;)

    AntwortenLöschen
  5. Die Bilder sind toll <3
    Haha und ich hab auch noch nen Tagg für dich: http://erdbeerkirsch.blogspot.de/2013/10/tagg-lieblingsramen.html
    Du musst wohl wieder mehr bloggen ;)

    AntwortenLöschen