Freitag, 1. März 2013

Erdnusspaste


Da ich im Internet und in einzelnen Geschäften leider keine Erdnusspaste finden konnte, sondern immer nur Erdnussbutter, dachte ich mir mache ich sie einfach selber :-) Das ist auch ziemlich einfach, um den Erdnussgeschmack nicht zuverfälschen verwende ich dafür 400g Erdnusse (noch in Schale) und Wasser. Das ist alles!


Nachdem ich die 400g Erdnüsse alle geknackt hatte war leider nur noch soviel übrig. Den Becher habe ich dann mit Wasser befüllt und angefangen zu pürrieren. Ihr werdet schnell merken ob es zu fest oder zu weich ist, ich musste noch Wasser nachfüllen da es zu fest war. Wenn alles klitze klein pürriert wurde ist eure Paste auch schon fertig, diese könnt ihr jetzt für Marinaden, Soßen u.a. Verwenden. Super lecker.

Kommentare:

  1. Tolle Idee. Auf Wasser wäre ich nicht gekommen. Ich hab sie schon einmal mit Erdnussöl gemacht, aber das hat einen intensiven Geschmack und einmal mit neutralem Sonnenblumenöl. Sicher sehr lecker. Nur das mit den Erdnüssen in der Schale habe ich auch schon einmal hinter mir. Da hab ich mir schon eine Freundin dazu holen müssen. Plaudern und Erdnüsse öffnen, das geht dann. :-)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Falls du in Deutschland wohnst:
    In Alnatura-Supermärkten und beim dm (der verkauft ja auch Alnatura-Produkte) gibts Erdnussmus (100% Erdnuss), aber deine Lösung sieht auch gut aus :-)

    Liebe Grüße vom treuen, aber bis dato stillen Leser
    Fabian

    AntwortenLöschen