Samstag, 22. Dezember 2012

Christmas Cake クリスマスケーキ

Wiki: Christmas Cake" (Japanisch: クリスマスケーキ Kurisumasu Kēki) In Japan werden traditionell Christmas Cakes an Heiligabend gegessen. Sie bestehen einfach aus Biskuit mit Schlagsahne, oft werden sie mit Erdbeeren verziert und belegt in der Regel mit weihnachtlichen Pralinen oder andere Früchte der Saison.

Dieses Jahr wollte ich auch unbedingt mal einen Christmas Cake backen, und so kann ich euch folgendes Resultat präsentieren:
 
 
 
 
 
 
 

Wenn ihr den Cake nachbacken wollt das geht ganz einfach:

Zutaten : 600g Erdbeeren, Deko
für Biskuit: 4 Eier, 100g Puderzucker, 100g Mehl (z.b. Red Lotus) 50 ml Milch
für die Sahne: 3 Becher Schlagsahne, 3 Tütchen Sahnesteif, 2 Tütchen Vanillezucker
 

Für den Biskuitboden die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb zusammen mit dem Zucker und der Milch cremig schlagen. Bis hierhin den Mixer, ab jetzt nur noch den Löffel benutzen! Nun das Eiweiß unter das Eigelb rühren und im Anschluss das Mehl nach und nach hinein sieben und vorsichtig rühren bis ein etwas zäher Teig entsteht.
 
 
Ich habe mich für eine Doppeldecker Torte entschieden und habe somit 2 Formen
Ø 18 & 10 cm mit dem Teig befüllt (Nur zur Hälfte bis Dreiviertel füllen). Bei 175°C ca. 10-15 Minuten backen und abkühlen lassen.
Zum backen des Biskuits habe ich diese tollen Backformen von Silikomart genommen, das tolle daran ist ihre Widerstands-, Hitzebeständigkeit & Flexibilität, sie können bei Temperaturen zwischen -60°C & +230°C verwendet werden. Silikon ist zudem antihaftend, elastisch und alterungsresistent, sodass ich die Böden leicht und heil aus den Formen buxieren konnte.
 
 
Im Anschluss könnt ihr die Böden jeweils 1 x durschneiden. Dies geht leichter wenn der Kuchen vollkommen abgekühlt ist.
 
 
Nun die Sahne mit dem Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und die abgetropften/aufgetauten Erdbeeren zur Hand nehmen. Bestreicht nun den Boden leicht mit Sahne und legt dann die Erdbeeren obendrauf.
 
 
Nachdem ihr alles gut verteilt habt, kommt jetzt wieder Sahne obendrauf und und die andere Bodenhälft, danach wieder Sahne, diese müsst ihr dann schön glatt streichen. Hierfür nehme ich immer einen feuchten Tortenheber.
 
 
Diesen Prozess wiederholt Ihr jetzt noch mit der kleineren Torte und setzt diese dann auf die größere rauf. Nun könnt ihr nochmals eine Schicht Sahne über beide Torten ziehen, sodass alles gut miteinander verbunden ist.
 
 
Im Anschluss könnt ihr auch schon dekorieren. Ich habe die Torte erst noch mit ein Paar Sahnekleckse versehen.
 
 
Dafür kann ich euch dieses Set wunderbar ans Herz legen, ich habe es auf Ebay in diesem Shop für 8,19€ gekauft (aus China aber Versandkostenfrei dauert ca. 1 Monat) Aber vorsicht, in diesem Shop verliert man schnell sein Geld *zwinker*
 
 
Und nun könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Ich habe zum Beispiel oben noch einen Erdbeerspiegel gemacht und darauf eine Schneeflocke (Keks) gelegt.
 
 
Und hier ist jetzt noch ein Beispiel für eine 1 Stöckige Torte, für die die nicht so hoch bauen wollen^^
 
So und nun kann es auch endlich Weihnachten werden!!
 
Ich wünsche allen meinen Lesern und Ihren Familien ein Frohes Fest
 

Kommentare:

  1. Mhh da will man gleich ein Stück abhaben. *-*

    AntwortenLöschen
  2. WOW O_O Das sieht richtig toll aus. Aber bitte! Nicht immer diese furchtbaren Links, wo man ein Haufen seines Geldes verliert ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke euch allen für eure lieben Kommentare, nicht nur Heute sondern für alle!
      Ich wünsche euch ein Frohes Fest und kommt gut ins neue Jahr *knuddel*

      @Eko hihi bei Silikomart kann man wirklich viel Geld lassen, was man da alles entdeckt...*hach* wenn man nur mehr Geld hätte.

      Der Link bei Ebay ist eigentlich ein Sparvorteil, denn sonst kostet ein Tüllenaufsatz soviel wie das ganz Set^^

      Löschen
  3. Wow, die Torte sieht wirklich genial aus *_*
    Und ich weiß, wie geil diese Torte schmecken muss, weil ich sie in Japan und in Düsseldorf schon mal probiert habe >.<
    Jetzt bekomme ich noch mehr Lust, sie mal selber auszuprobieren!

    Frohe Weihnachten!

    AntwortenLöschen
  4. Wow you did such an amazing job making strawberry shortcake! I miss having a Japanese "Christmas Cake". Happy New Year! :)

    AntwortenLöschen