Sonntag, 23. September 2012

Knackfrisch aus dem Ofen

Heute ist wieder einer von diesen verregneten Sonntagen wo man sich mit einer Decke und einem guten Buch auf die Couch lümmelt und gemütlich liest, während der Regen die Scheiben runterläuft. Dazu gibt es dann ein schönes Glas Matchalatte und eine frische warme Scheibe Knäckebrot. Eigentlich sind solche Tage doch auch mal ganz schön, oder?


Für 4 Bleche (ca. 32 Scheiben) Knäckebrot braucht ihr: 300g Vollkornmehl, 1 Liter Wasser, 250g Haferflocken, 100g Sesam, 100g Sonnenblumenkerne,  1 TL Salz, 4 EL Öl & zum bestreuen braucht ihr entweder Kürbiskerne, Sonnenblumkerne, etwas Streukäse oder Haferkleie (ich habe jeweils 1 Blech Kürbiskernknäcke, Kürbis-Käseknäcke, Haferkleie, Sonnenblumkernknäcke gebacken)


Das Mehl mit dem Wasser, den Haferflocken, dem Sesam, den Sonnenblumenkernen, Salz und Öl vermengen. Es entsteht ein ehr Flüssiger Teig, den ihr nun dünn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streicht. Nun könnt ihr euer zukünftiges Knäckebrot mit euren Wunschzutaten bestreuen.


Dann kommt es bei 150°C für 60 Minuten in den Ofen. Nach 10-15 Minuten müsst ihr das Knäckebrot schon vorschneiden, am besten geht dies mit einem Pizzaroller. Wenn ihr Wert auf gleichgroße Stücke legt, empfehle ich euch vorher eine Schablone zu basteln.


Das Knäckebrot ist zwar so schon der Hammer aber ich brauche immer etwas oben drauf, also habe ich mich für 2 tolle Butter Rezepte aus dem Buch „Geschenke aus meiner Küche“ entschieden. Das Buch habe ich hier schon einmal vorgestellt.


Gomasio-Butter: 2 EL schwarzer Sesam, 1TL Salz, 125 g weiche Butter
Für das Gomasio den Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Achtung, er verbrennt leicht! Pfanne vom Herd nehmen, das Salz unterrühren. Den Sesam noch warm im Mörser oder in der elektrischen Kaffeemühle fein mahlen. Butter geschmeidig rühren und mit dem Gomasio vermengen.

Curry-Bananen-Butter : 1 reife Banane, 1 TL Zitronensaft, 125g weiche Butter, 1 EL Curry, ½ TL Salz
Die Banane zerdrücken und mit dem Zitronensaft mischen. Butter geschmeidig rühren, Banane, Curry und Sals untermengen, bis sich alle Zutaten gut vermischt haben.


Ich habe die Butter etwas grober vermengt, man kann natürlich alle Zutaten so wie hier ganz fein drücken und dann miteinander vermengen.

Zum Anrichten kann man die Buttersorten natürlich auch in Silikonformen schön herrichten oder in spezielle Formen bringen bzw. als Butterblock noch mit entsprechenden Zutaten wie Sesam umhüllen.

Ich muss sagen beide Buttersorten sind echt der Knaller, besonders gut gefallen hat mir aber die Curry-Bananen-Butter die mehr nach Banane statt Curry schmeckt *mhhhyam* einfach frucktig lecker^^

Kommentare:

  1. Que tostadas más buenas! es una gran idea y se pueden guardar como si fueran galletas.
    La mantequilla de plátano y curry me tiene impresionada, es una variante estupenda de una mantequilla, seguro que la pruebo.
    Un saludo.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hola, gracias a los que te refieres siempre puestos buena suerte en la cual se lee La mantequilla de plátano y curry Intento :-)

      Löschen
  2. Das sieht ja wirklich gut aus! ^^

    AntwortenLöschen
  3. Das Knäckebrot-Rezept habe ich vor ein paar Tagen schon auf einem anderen Blog entdeckt und da schon gedacht, dass ich das mal nachbacken muss.^^
    Lustig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja weil es aus dem Buch "Geschenke aus der Küche -Kulinarisches lecker verpackt" ist^^

      Löschen
  4. Oh super toll :) Yammi. Du machst das immer alles so schön :)

    AntwortenLöschen
  5. Selbstgemachtes Knäckebrot - wie cool ist das denn? Rezept wird notiert....

    AntwortenLöschen