Mittwoch, 12. September 2012

Bentobox Omurice ベント

Bentobox gefüllt mit (oben) 2 Beerencrumbels, Nektarinenhälften und verschiedenen Beeren, (unten) 3 Garnelen im Kartoffelmantel, Brokkoli und Omurice.


Omurice (オムライス, Omu-raisu) ist ein Beispiel für zeitgenössische japanische Fusionsküche, bestehend aus ein Omelett mit gebratener Reis und in der Regel mit Ketchup gekrönt.

Zutaten: 1 Tasse Reis, 1,5 Tassen Wasser, 1 Dose passierte Tomaten, 1 Tasse Erbsen, 1 Packung Frutti del Mare, 3 Eier

Den Reis mit 1,5 Tassen Wasser kochen und im Anschluss in eine Wokpfanne geben. Dort gebt ihr die Frutti del Mare, Erbsen und die Dose passierte Tomaten hinzu (am besten so klein wie möglich geschnitten, wenn noch Stücke vorhanden sind). Das lasst ihr jetzt alles ca. 20 Minuten auf kleinster Stufe köcheln.
Im Anschluss verquirlt ihr die 3 Eier zu einem schönen Rührei und gebt dieses in eine leicht eingeölte Pfanne.
Jetzt muss es ganz schnell gehen, sobald das Ei am Boden stockt oben aber noch flüssig ist, müsst ihr die Füllung in die Mitte des Eies geben.
Wenn ihr so viel Füllung nehmt wie ich, könnt ihr das Ei zu einer Art Tasche falten. Solltet ihr aber weniger Füllung nehme, könnt ihr das Ei einfach einmal umklappen, sodass ihr ein „Halbkreis“ habt.
Dadurch das das ei innen noch etwas flüssig ist, klebt nun alles besser zusammen. Die letzte Schwierigkeit ist nun das Ei nochmals zu wenden und auch von der anderen Seite noch kurz zu braten. Im Anschluss aus der Pfanne hole und mit Ketchup servieren.

Ihr könnt natürlich komplett andere Füllungen verwenden, ob Fisch, Huhn, Meeresfrüchte oder auch ganz vegetarisch, das bleibt euch überlassen. Wahrscheinlich ist die Classischte Füllung das Curry. Man kann also viel umher experimentieren^^

Kommentare:

  1. Ohhh *-* Genau, das hätte ich jetzt gern. Es ist nichtmal 9 und ich hab schon so einen Hunger! Und dazu sieht es noch super lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Es tut mir wahnsinnig Leid aus! Aber ich dachte eigentlich, dass ich dir nach meinem Urlaub geantwortet hätte :(!!! Die Fotocollagen bearbeite ich mit Photoshop und ansonsten bearbeite ich meine Bilder, wenn ich dann mal bearbeite, auch mit dem Programm.
    Das mit dem so spät antworten tut mir wirklich leid- Entschuldigung!
    Deine Bentoboxen sehen sooo oberlecker aus! Ich könnte geich eine verputzen! ;)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ah danke für die Antwort, schade dachte ich finde mal ein Programm was nicht so teuer ist :-(

      Danke dir^^

      Löschen
    2. Es war glücklicherweise im Angebot, so dass es 'nur' 70 Euro gekostet hat ( ich habe Photoshop Elements 10), sonst hätte ich es mir auch nicht gekauft, eine Alternative wäre natürlich photoscape, damit habe ich auch immer am Anfang die Collagen für die Vorstellungen gemacht.
      Lg Ronja

      Löschen