Mittwoch, 18. Juli 2012

Geschenke aus meiner Küche

Da ich am Wochenende zu meiner Schwester fahre und ihr beim Umzug ins Haus helfe, habe ich mir gedacht, ich brauche doch noch ein kleines Einweihung-Präsent. Und da dachte ich gleich an "Geschenke aus meiner Küche" ^^

(Einfach Bild anklicken und es wird etwas größer)
Und so habe ich Ihr diese Woche einen tollen Präsentkorb zusammen gestellen, enthalten ist natürlich Brot und Salz, nur in einer anderen Variante: ein Bretzel und Blütensalz^^ ein Glas Kressebutter, selbstgemachte Nudeln und ein Glas Edamame-Mitsuba-Pesto, Erdbeergeleewürfel, ein Glas weißes Mousse küsst Erdbeer, eine Tafel Sakuraschokolade, Pilzrisotto dazu passend eine Flasche Wein und für die neue Küche lila Kokeshi Salz- & Pfefferstreuer.
Und zu guter Letzt eine dem Anlass passende Torte: Meine erste Fondanttorte^^ Es sollte ein Haus werden, ist zwar etwas einfach geworden und nix besonderes, aber ich muss sagen das Arbeiten mit Ganache ist super!
Und das Dach mit Keksziegeln^^

Jetzt folgen noch vereinzelte Rezepte zu den Sachen aus dem Korb:
Viel Spaß beim nachkochen!
Weißes Mousse küsst Erdbeer von Yumiefamily:
Für das weiße Mousse: 200g Schokolade (Tafeln), 200g Frischkäse, 1 Päckchen Vanillezucker & 15g Butter,
Für die Marmelade:500g Erdbeeren, 250g Gelierzucker 2:1, 1 Vanilleschote, Saft 1 Zitrone

Die weiße Schokolade in grobe Stücke hacken und zusammen mit der Butter langsam schmelzen (ich fülle immer einen großen Topf mit heißem Wasser aus dem Wasserhahn und stelle einen kleineren Topf in den größeren wo dann langsam die Schokolade von ganz alleine schmilzt ohne zu klumpen). Wenn die Schokolade geschmolzen ist, das Päckchen Vanillezucker hinzugeben. Nun löffelweise und langsam den Frischkäse hinzugeben. Mit einem Mixer die Creme aufschlagen, damit sie schön fluffig und cremig wird. Der Frischkäse muss sich komplett mit der Schokomasse verbunden haben. Wenn alles gut miteinander verrührt ist, die Creme in ein Glas schichten, im Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

Wer nun zu faul zum kochen ist, kann auch fertige Erdbeermarmelade benutzen und diese mit dem Mousse im Glas Schichten, oder ihr kocht sie selbst: Dazu müsst ihr die Erdbeeren waschen und putzen. In eine Schüssel geben und fein pürieren. Die Vanilleschote aufschlitzen, das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen und zu den Erdbeeren geben, gut umrühren. Den Gelierzucker dazugeben und alles in einem Topf unter ständigen Rühren zum kochen bringen, bis es blasen wirft. 5 Minuten köcheln lassen. In die bereitstehende Marmeladengläser auf die Schicht Schokoladenmousse füllen und die Deckel zuschrauben.

eine sommerliche Leichtigkeit, Erdbeer & Schoko Minigugl
Für 18 Stück braucht Ihr: etwas Butter und Mehl um die Form vorzubereiten, 60ml Vanillesoße, 70g weiche Butter, 60g Puderzucker, 1 Ei, 90g Mehl, 2 große Erdbeeren oder 50g Zartbitterkuvertüre

Zum Anfang die Guglehupfform einfetten und mit Mehl bestäuben.
Die Butter, Vanillesoße, Puderzucker, Ei und Mehl miteinander verrühren. Den Teig in 2 Schüsseln aufteilen. In die Eine Schüssel die kleingeschnittenen Erdbeeren hinzufügen und nochmals kurz mit einem Löffel unterrühren (Erdbeeren müssen richtig klein geschnitten werden). Die Zartbitterkuvertüre kleinhacken und zum schmelzen bringen. Nachdem die Schokolade flüssig ist in die 2 Schüssel zu dem Teig geben und gut verrühren. Nun mit den 2 Teigsorten jeweils 9 Guglförmchen befüllen, da die Löcher ziemlich klein sind, empfehle ich euch zum befüllen einen Spritzbeutel zu nehmen. Das Ganze muss jetzt nur noch in den vorgeheizten Backofen bei 150°C ca. 10 Minuten Goldbraun werden.
Da die Minigugl leider nicht mehr in den Korb gepasst haben musste eine andere Verpackung her^^

Pilzrisotto
Für 2 Portionen braucht ihr: 200g Champignons in Scheiben geschnitten und getrocknet, 1TL getrockneter Knoblauch, 1 EL getrocknete Zwiebeln, 200g Risottoreis.

Die getrockneten Sachen mit dem Risottoreis mischen und in eine Tüte geben. Mit Zubereitungsanleitung verschenken. Haltbar etwas 1 Jahr.
Man kann statt Champignons auch getrockneten Spargel oder anderes Gemüse wählen


Erdbeergeleewürfel von Mampfnudel
Zutaten: 300g Erdbeerpüree (= ca. 400g Erdbeeren), 350g Gelierzucker 1:1, 2 EL frisch gepresster Zitronensaft, neutrales Öl, Kristallzucker zum Wälzen

Eine quadratische Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Öl bepinseln.
Die Erdbeeren putzen und mit dem Stabmixer pürieren. Mit einem Schöpflöffel durch ein feines Sieb streichen und das Fruchtpüree auffangen.
300g Erdbeerpüree mit 350g Gelierzucker und 2 EL Zitronensaft verrühren. Zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze einköcheln lassen, dabei mit einem Holzlöffel rühren, rühren, rühren. Nach ca. 15 Minuten wird die Masse richtig dick, nach 20 Minuten sollte sie ausreichend zähflüssig eingekocht sein. Bei der Gelierprobe muss die Masse sofort fest werden.

Den Topf vom Herd nehmen und die Fruchtmasse in der vorbereiteten Form verstreichen (Silikonspatel is your friend!). Fest werden lassen.
Erstarrtes Fruchtgelee aus der Form lösen (einfach mit dem Messer vom Rand schneiden). Gelee auf dem Backpapier auf ein Schneidbrett legen. Nun kann man entweder alles in Würfel schneiden, oder mit einem Ausstecher verschiedene Förmchen ausstechen.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass nach diesem Rezept meine Masse nicht geliert ist und im kalten Zustand auch nicht fest wurde, also habe ich es ein 2. Mal aufgekocht und mit 2 Beutel Gelantine versehen, erst dann wurde bei mir eine schnittfeste Masse draus.

Blütensalz
Hierfür braucht ihr getrocknete essbare Blüten, 1 TL schwarzen Sesam (kann man auch weglassen) und etwas Meersalz

Die Hälfte der getrockneten Blüten und des Sesams zusammen mit dem Meersalz in den Küchenmixer schütten und kurz häckseln lassen. Nun hat sich das Salz schön mit den Blüten verbunden und hat auch schon eine ganz andere Farbe angenommen. Jetzt braucht ihr nur noch die restlichen Blüten untermischen und das ganze schön verpacken^^


Für viele viele andere Geschenke oder Präsente kann ich euch das Buch "Geschenke aus meiner Küche" von Annik Wecker nur wärmstens ans Herz legen!

In dem Buch findet man nicht nur Tolle Rezepte für Kuchen, Kekse und Brote, sondern auch tolle Geschenkideen wie selbstgemachte Öle, Essige, Salze & Würzmischungen.
Auch für Nicht-Naschkatzen findet man Anleitungen für eigene Tütensuppen, Risottos, Fertiggerichten und nicht zu vergessen die richtige Verpackung^^

Ich finde hier ist auch der Preis von 19,95€ gerechtfertig

Kommentare:

  1. Hallo, deine Schwester wird sich ja irre freun, das war ja ne Menge arbeit.
    Die Idee mit dem Risotto, und den Blütensalz gefällt mir besonders.

    Ich hab ne kleine Schwester, die seit 1nem Jahr ne eigene Wohnung hat, der wecke ich regelmäßig Gulasch, Suppe und Bolognese Soße ein, und bring es ihr, sie freut sich dann immer *Endlich wieder ordentliches essen*

    Also dann, viel Spass bei deiner Schwester!

    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  2. Helli...very good .with my love

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du dir aber gaaaanz viel Mühe gemacht. Sieht super aus und vor allem ganz lieb, was du da vorbereitet hast! Deine Schwester, die glückliche! Ich wünschte, ich hätte auch so eine Schwester wie du! :)

    LG,
    Maya

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Dieses weiße Mousse mit Erdbeeren gefällt mir gut und erst die Erdbeer Gelee Würfel......klasse.
    kommt auf meine To DO Liste.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. ¡Hola! Gracias por pasar por mi cocina, y aquí me tienes visitando la tuya.
    Que detalle más bonito! creo que es el detalle perfecto para dar la bienvenida a una casa nueva y mucho más cuando está hecho con tanto amor.
    Un beso.

    AntwortenLöschen