Samstag, 17. September 2011

Selbstgemachtes Curry カレー

Noch ein schönes Rezept zum nachkochen: Curry dazu gibts einen Melonpan. Bisafans dürften das Rezept schon kennen, denn dort habe ich es bereits veröffentlicht^^
 
Zutaten: 3 Tassen Reis, 4 1/2 Tassen Wasser, 400g Fleisch (Ob Schwein, Rind oder Hühnchen bleibt eurem Geschmack überlassen, ich habe Schwein gewählt)
400g Kartoffeln &  150-250g Karotten
200g Paprika, 200g Zwiebeln, 150g Champions, 2 EL Currypulver, 3 EL Mehl, 600ml Brühe, 1 Apfel oder eine Banane
 
Anleitung: Zu aller erst müsst Ihr das Fleisch und das ganze Gemüse klein schneiden und den Reis  kochen.
Bratet zuerst das Fleisch kurz an und gebt dann die Zwiebeln hinzu. Stellt nun den Herd eine Stufe herunter. Sobald die Zwiebeln glasig werden gebt das Currypulver hinzu.
Anschließend die Karotten und Kartoffeln dazugeben und aufpassen das nichts anbrennt.  Nach 3-4 Minuten kommt das Mehl hinzu. Gut umrühren, und kurz mit anbraten lassen.
 
Dann die Brühe dazugießen und je nach dicke noch etwas Mehl unterrühren.  Das ganze nun auf kleiner Stufe ca. 15 Minuten offen köcheln lassen.
Zu guter Letzt gebt Ihr noch die Paprika, Pilze und den Apfel / Banane hinzu und lasst es nochmals 5 Minuten köcheln.
Jetzt ist das Curry fertig und kann mit Reis serviert werden.

Kommentare:

  1. Schmeckt das kalt gut? wenn man eine dicht schließende bentobox hat stell ich mir das lecker für die mittagspause vor^^ Sehr positiv finde ich, dass du es mit fleisch kochst^^ mit den ganzen rein vegetarischen rezepten werd ich auf dauer nicht glücklich^^

    AntwortenLöschen
  2. ich habs mir in der Mikrowelle warm gemacht :-) Kalt kann ich mir Curry auch nicht schmackhaft vorstellen *schüttel*

    AntwortenLöschen
  3. Ah mikrowelle, schade sowas hab ich in der uni leider nicht^^ na dann muss ich es wohl doch mal abends kochen^^

    AntwortenLöschen