Freitag, 16. September 2011

Okonomiyaki お好み焼き

heute gibt es das Rezept von Okonomiyaki nach Hiroshima-Art (jap. お好み焼き). Traditionell wird Okonomiyaki am Tisch auf einer heißen Eisenplatte (jap. Teppan) gebraten. Die Grundzutaten sind Wasser, Kohl, Mehl, Ei und Dashi, weitere Zutaten werden nach Belieben bestellt und hinzugefügt; sie variieren je nach Region Japans.
Zutaten: 100g Mehl, 80ml Wasser mit Dashi (oder Fertigmischung), 1 Ei, 2 Scheiben Bauchspeck, 100g vorgekochter Weißkohl, 4 Garnelen, 100g gekochte Nudeln, 4EL Agedama, Tonkatsusoße (Sōsu), Mayonäse, Aonori, Katsuobushi


Das Mehl zusammen mit dem Wasser und 3 EL Agedama verühren. Den weißkohl kleinschneiden. Die Nudeln in einer Pfanne anbraten.

Das Ei verquirlen und in einer Pfanne von beiden Seiten Braten.
Den Okonomiyakiteig nun auf den Teppan/in die Pfanne geben und mit dem kleingeschnittenen Weißkohl bestreuen.

Auf den Weißkohl legt Ihr nun die 2 Scheiben Bauchspeck. Wenn der Teig unten leicht braun ist dreht ihr den Fladen um und bratet Ihn nochmals auf der Seite des Specks durch (vorsichtig damit nichts verrutscht).

Jetzt gebt ihr das Ganze Schichtweise auf den Servierteller: Nach ganz unten kommt der Teigfladen mit dem Bacon nach oben.
  

Auf dem Bacon verteilt ihr die Nudeln und auf diese kommt dann die Füllung in diesem Fall die Garnelen (Gibt’s auch mit Muscheln, Käse...)
  

Die Füllung bedeckt ihr zum Schluss mit dem gebratenen Ei und drückt von oben her alles ein bisschen platt.
  

Schneidet nun das Okonomiyaki in dünne Mundgerechte Streifen und verziert es mit Tonkatsu, Mayonäse, Aonori und dem restlichen Agedama.
Guten Appetit

Kommentare:

  1. Wow was für eine MENGE!!!! das okonomiyaki sieht ganz anders aus wie das im tokio dining...welche version das wohl war?
    das war aber ne portion für 2 oder?

    AntwortenLöschen
  2. Also dieses hier ist nach Hiroshima-Art und genau so habe ich es in Japan gegessen, war interessant wuie alles vor dir auf dem Tepan zubereitet wurde^^

    Na klar dieses großen Teller habe ich nicht alleine geschafft *puh* das macht viel zu satt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In meinen Fotoalben (oben), Japanreise Teil 2 bei Minute 06:05 könnt ihr die Zubereitung der Okonomiyaki sehen die ich in Japan gegessen habe^^

      Löschen
  3. Sieht soooo toll aus!!! Wollte schon immer mal Okonomiyaki probieren!! ;D

    AntwortenLöschen