Mittwoch, 28. September 2011

Mâbodôfu nach Kanton Art マーボー豆腐

In meinem Tauschpaket von fryda, war eine Packung Mâbodôfu enthalten, dieses wollte ich unbedingt mal probieren und so kam es, dass es Heute Mâbodôfu gab^^ Mit der Hilfe von Marichan konnte ich nach dem übersetzen der Gebrauchsanleitung dann auch sofort starten. Danke für deine Hilfe Marichan^^

Mabôdôfu nach Kanton Art
Zutaten für 3-4 Personen
Eine Packung Mâbodôfu (ist wie bei uns Maggifix oder Knorr)
350g- 400g Tofu (ich habe einen etwas weicheren gewählt, ich fand das "Cremige" sehr sehr lecker)
Ca. 80 g Schweinehackfleisch (ich habe ca. 100 g genommen)
1/3 Stange Porree (etwa 30 g), nur den weißen Teil nehmen (ich habe mich für Frühlingszwiebeln entscheiden)
Zuerst den Tofu in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden und ca. 2 Minuten ins heiße Wasser legen. Im Anschluss rausnehmen und abtropfen lassen. Das Tütchen mit
とろみの素“ mit 30 ml Wasser glatt rühren. (Ist die Stärke zum binden der Soße)

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen. Dann das Gehackte dazu geben und anbraten lassen.

Wenn das Fleisch gut angebraten ist die Tüte mit dem „CookDo“ hinzufügen und gut vermengen. (Tüte mit Soße).Im Anschluss den gewürfelten Tofu hinzugeben und ca. 5 Minuten bei sehr schwacher Hitze ziehen lassen (so nimmt der Tofu den Geschmack etwas an).
Zum Schluss noch die angerührte Stärke nach und nach hinzugeben und den Porree/Frühlingszwiebeln unterrühren. Den Inhalt noch einmal kurz zum kochen bringen, bis die Soße andickt. Im Anschluss das Mâbodôfu auf Reis servieren.

Das war mein erstes Mâbodôfu und ich hoffe nicht mein letztes, es war so leeeecker, echt Klasse^^
Leider bekommt man die Packungen hier nicht so leicht, deswegen muss ich mal Ausschau nach Nachschub halten^^

Kommentare:

  1. Hätte ich dir auch sagen können, koche das öfters. Yummi! ^O^

    AntwortenLöschen
  2. Ähm, das Gericht nennt sich Mabôdôfu, nicht das jemand denkt, ich könne nicht lesen. ^^;;

    AntwortenLöschen
  3. I love mabo tofu...looks delicious!
    Hope you are having a great week and thank you for your visit :-)

    AntwortenLöschen
  4. @ Cori, bei dir habe ich es ja das erste Mal gesehen, deswegen wollte ich es ja mal unbedingt probieren^^

    @ Marichan, danke ich habs geändert *lol* Dachte das heißt Mabôtôfu, wegen dem Tofu :-)

    @ Juliana thank you, my week is very good, i am looking forward to the weekend^^

    AntwortenLöschen
  5. Dadurch, dass das Tôfu an das Mâbo angehängt wird, wird aus dem t ein d.

    Ups, ich merke gerade, dass ich bei Mâbo den Akzent falsch gesetzt habe. Es muss doch Mâbo heißen, nicht Mabô. Aaaah, voll peinlich. Die macht der Gewohnheit.
    *Mari, voll Scham im Erdboden versink*
    Tschuldige, Manja.

    AntwortenLöschen
  6. nicht so schlimm Marichan^^ habs geändert :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hab das gleiche Packerl mit Fertigmix von einer japanischen Brieffreundin bekommen, mich aber noch nicht getraut, es zuzubereiten. Allerdings habe ich das Gericht nachgekocht, es ist gar nicht schwer! Hier ist das Rezept:

    http://wintersprosskocht.blogspot.com/2011/06/76-mabo-tofu.html

    Vielleicht gibts dann ja bei dir öfter Mabo Dofu?

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  8. Wonderful work! That is the kind of info that are supposed to
    be shared around the web. Disgrace on Google for no longer positioning this post
    upper! Come on over and visit my website . Thanks =)

    my weblog :: klimatyzacje

    AntwortenLöschen