Samstag, 17. September 2011

Bananen-Walnuss-Furikake ふりかけ

 
Da ich bekanntlicher Weise sehr gerne Banenenfurikake esse, dies aber in Japan teuer ist und dann auch noch der Versand und Zoll hinzukommt. Habe ich mir gedacht ich versuche es einmal selbst herzustellen, und dann auch gleich in der Variante die mir am besten gefällt. Da ich die Kombination von Bananen und Walnuss liebe entschied ich mich für ein Bananen-Walnuss-Furikake.
Dafür braucht ihr: 150g getrocknete Bananen (Bananenchips) , 200g Walnüsse, 2EL Salz 2 Blatt Nori & 4 EL Sesam
Gebt 150g Bananen, 150g Walnüsse, 2 EL Salz und 1 Blatt Nori in einen Häxler und lasst alles zu feinsten Pulver häxeln. Da die Walnüsse noch etwas Öl absondern gebe ich das Ganze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Damit wir nicht nur Pulverfurikake haben, geben wir die restlichen 50g Walnüsse etwas klein gestoßen/gehauen/geschlagen und auf das Furikake. Nun schneiden wir das andere Blatt Nori in dünne Streifen, und diese wiederrum in kleine Stücke & geben diese mit den 4 EL Sesam susammen auf das Backblech. Nun haben wir grobes und Feines Furikake zusammen auf einem Blech. Damit alles wirklich schön trocken ist und uns nicht im Glas wegfault trocknen wir das ganze bei 50°C im Ofen ca. 30 Minuten. Aufpassen das es nicht zu dunkel wird, Sonst wird’s bitter!
Wenn alles fertig und abgekühlt ist einfach in Gläser oder Tüten abfüllen und diese wiederrum zum verschenken schön gestalten. Ich habe mir zum Beispiel von der Bananenchipstüte etwas ausgeschnitten und mit aufs Glas geklebt.

Tipp: um sicher zu gehen das wirklich alles im Glas trocken bleibt, habe ich einen Teebeutel mit Reiskörnern gefüllt, geschlossen und mit ins Glas gepackt. Wenn wirklich noch Restfeuchtigkeit im Furikake stecken sollte, saugt dies der Reis auf (wie Reis im Salzstreuer)





Weitere Furikakerezepte:

Kommentare:

  1. Wow - das Furikake ist sooo lecker geworden!
    Vielen Dank dir, deine Rezepte sind einfach immer toll!
    Ist das hier eine eigene Erfindung, oder gibt's da einen heißen Tipp für ein empfehlenswertes Kochbuch?

    Liebe Grüße,
    Fabian

    AntwortenLöschen
  2. Danke, freut mich das es dir so gut schmeckt^^
    Das Furikake ist eine Zusammenstellung von mir, da ich so gerne Bananen und Walnüsse esse :-) Und ich fand das es besonders gut zusammenpasst.

    AntwortenLöschen
  3. Super lecker!
    Hab das jetzt auch ausprobiert und werde auch welchen zum verschenken machen. Nur bei mir ist das von der Menge her mehr als ein Baclblech geworden. Mal schauen wie es trocknet...

    AntwortenLöschen