Samstag, 31. Dezember 2011

So endet das Jahr 2011... ベント


Heute poste ich mein letztes Bento für dieses Jahr, mit dem ich beim
 diesjährigen Nekobento Wettbewerb von 42 Bentos unter die
 Top 8 gekommen bin *freu*


Pandas aus Reis und Nori auf einem Salatbett mit einer
 Tomatenrose & Sternfrucht^^


Pandakekese, Blaubeeren, Mock Dug, Edamamespieße, 
Sternfrucht & Sesamtamagoyaki


im Hintergrund Furikake im Bento Tomaten, Edamamespieß & Gyoza


Weiterhin ist das Video von meinen Bentos 2011 draußen, viel Spaß beim anschauen^^

Und auch nochmals das Video von 2010^^
...ich denke man sieht eine kleine Steigerung >.<

Und nun
wünsche ich allen Leseren und Ihren Familien
einen Guten Rutsch ins neue Jahr^^

Montag, 26. Dezember 2011

i_love_bubbletea onlineshop バブル ・ ティー

Vor kurzem habe ich bei Ebay einen tollen Shop gefunden. I_love_bubbletea verkauft Zutaten und Zubehör für Bubble Teas, aber davon gibt es ja schon unzählige Läden. Der Clou an i_love_bubbletea ist, das man hier alles in kleineren Mengen kaufen kann. Ich erinnere mich noch an meine erste Popping-Bobabestellung, wo ich einen 3 KG Eimer kaufen musste um das Zeug überhaupt einmal zu probieren *g* Nun kann ich endlich auch einmal andere Popping Boba Sorten probieren ohne gleich Großhandels-Größen zu kaufen.

Popping Boba Orange, Erdbeere & Litchi

Mangomilktea mit versch. Bobas
Und zwar bestellte ich mir ein Mega Probierpaket wo folgendes enthalten ist:

2x 250ml Popping Boba (Wahl aus Litschi, Joghurt, Mango, Erdbeer, Passion und Orange)
2x 250ml Fruchtsirup (Wahl aus Erdbeer, Grüner Apfel, Mango, Litschi, Passion, Honigmelone und Joghurt)
200 gr. losen Tee (wählt aus zwischen Grün- und Schwarztee)
100 gr. Geschmackspulver Kokosnuss
100 gr. Geschmackspulver Taro
200 gr. Tapioka
250 ml Litschi Jelly
30 Strohhalme


Bubbletea Pulver Kokos, Apfel,
Honigmelone & Mango
Wer kein Probierpaket kaufen möchte sondern nur einzelne Zutaten, kann dies auch gerne tun, denn es gibt Popping-Boba & Sirup abgefüllt in 500ml Flaschen bzw. Powder in 200g Päckchen. Noch hat man aber nicht viel Auswahl, denn der Shop hat erst am 01.11.2011 geöffnet^^


Fazit: Der Email-Kontakt ist flott und nett! Der Versand ging auch recht zügig von Statten, Und die Ware ist gut^^
Wer also keine 3KG Eimer braucht kommt hier gut weg, da der Preis stimmt.



















Samstag, 24. Dezember 2011

Frohes Fest! ベント

Ich wünsche all meinen Lesern und deren Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Mögen all eure Wünsche in Erfüllung gehen!


Mein diesjähriges Weihnachtsbento fällt dieses Jahr etwas bescheidener aus, da ich leider nicht so viele Zutaten Daheim hatte und meine Zeit leider auch stark begrenzt war.
Auf einem Untergrund aus Reis habe ich einen Tannenbaum aus Brokkoli gelegt und diesen mit Karottensternchen und Käseschneeflocken (einfach Käse mit dem Strohhalm ausstechen)  geschmückt. Unterhalb des Tannenbaumes seht ihr Salat mit Gurken-Geschenken. Rechts gibt es Edamame und Garnelen im Teigmantel. Obendrüber sind Kiwi und Orangen. Links vom Tannenbaum liegen Tomaten in Dressing sowie Korokken.            
             
Zum Nachtisch gibt´s dieses Jahr mal etwas andere Plätzchen :-)
   
        

Dienstag, 20. Dezember 2011

Weihnachtspost aus Japan!


Ich habe heute ein ganz tolles Weihnachtspaket von meiner Brieffreundin Jun aus Japan erhalten^^ Das Paket ist soooooo super, vielen lieben Dank Jun *freu*


Enthalten war eine tolle Weihnachtskarte, Nestlé Matchalatte, kleine Küchlein (schmecken wie diese Yes-törtchen) &  Kekse mit Frischkäse. Weiterhin muss ich sagen das Jun extra auf jede Packung die deutsche Übersetzung und Kochanleitung geschrieben hat, das ist echt voll lieb, so muss ich nicht lange rätseln was was ist^^


Außerdem gab es Krabbe Zosui, Onigiri Gewürze, Mentaiko Spagetti (Spagettisoße mit Krebsgeschmack), Furikake, Mais – und Kürbissuppe für die Tasse & Mini Ramen Chicken. (Einiges werde ich später noch genauer vorstellen bzw. kochen)


Zum naschen war eine Almond und eine Milky Schokoladen Tafel, sowie Panda Pockys, Konpeito, saure Fruchtgummis und ein Erdbeerpudding enthalten J


Und das Beste kommt natürlich zum Schluss *hihi* ein Melonpan Brotaufstrich, ich habe mir gleich 3 Toasts damit gemacht, er ist soooooo lecker^^ Ich brauche unbedingt nachschub >.< Und ein Kinako Brotaufstrich, da bin ich mal gespannt wie der schmeckt.


Vielen Dank liebe Jun, das Paket ist so der Hammer. Für mich war heute schon Weihnachten^^
Da kam mir mein Paket an Jun doch schon etwas mikrig vor. Da sie schon einmal in Deutschland gelebt hat,  bekam sie von mir typisch deutsche Lebensmittel wie…


Gewürze für Currywurst, Rouladen, Gulaschsuppe, Frühlingssuppe, Gemüsesuppe, Tomatensuppe, Spätzle, einen Baumkuchen, Brausepulver, Kartoffelpüree, Knödel, Spekulatius, Dominosteine, Mikado, Tee & Haribo

Sonntag, 18. Dezember 2011

Korokke コロッケ


Korokke ( japanisch : コロッケ) ist die japanische Bezeichnung für ein
 frittiertes Gericht, welches ursprünglich ein Französisches Gericht war, die
 Kroketten . Es wurde dann in den frühen 1900er Jahren eingeführt. Dieses
 Gericht ist auch in Südkorea sehr populär, wo es normalerweise in Bäckereien
 verkauft wird. Im Gegensatz zu Deutschland, wo man Kroketten eigentlich 
hauptsächlich als Beilage zu Fleischgerichten kennt, stellen “korokke” in 
Japan eine eigenständige Mahlzeit dar. Korokke kann man sowohl im Restaurant
 als auch im Supermarkt kaufen und kann kalt oder warm verzehrt werden. 
Bei der japanischen Form von Kroketten handelt es sich meist um Kartoffeln, 
welche mit z.B. Hackfleisch oder Shrimps vermischt, paniert und dann frittiert werden. 

Für 15 Korokken braucht ihr: 
500g Kartoffeln, 250g Rinderhackfleisch, 1 große Zwiebel, 
1 Karotte, 2 TL Öl, 1 EL Mirin, 1 EL Sojasauce, 1 Ei, Salz
 und Pfeffer, Mehl und Panko


Die Kartoffeln schälen und kochen. Die Zwiebeln und die Karotte 
klein schneiden und mit dem Öl in der Pfanne glasig werden lassen, 
im Anschluss mit 1 EL Mirin und 1 EL Sojasauce ablöschen.


Sofort das Hackfleisch dazugeben und gut durchbraten lassen.
 Immer umrühren: Aufpassen das die Zwiebeln nicht anbrennen,
 sonst wird es bitter!


Die fertig gekochten Kartoffeln nun stampfen, nicht zu fein 
lasst noch einige Stücke übrig.


Mischt nun das Hackfleisch-Zwiebel-Karotten-Gemisch unter 
die gestampften Kartoffen und schmeckt alles mit Salz und Pfeffer ab. 
Lasst die ganze Masse für ca. 5 Minuten abkühlen, danach kann 
man mit dem formen beginnen.


Die geformten Korokken werden nun erst in Mehl gewälzt, 
danach durch das Ei gezogen und zum Schluss im Panko gewendet.


Im Anschluss müsst ihr die Korokken nur noch braun frittieren
 und etwas auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Mit etwas Salat
 und Tonkatsu-sauce servieren.
いただきます

Samstag, 17. Dezember 2011

Do it yourself - Bestecktasche DIY


Für meine Nichte habe ich zu Weihnachten ein süßes Hello Kitty Besteckset gekauft, 
da ich es aber nicht so "nackig" verschenken wollte, habe ich mir überlegt eine Bestecktasche anzufertigen. 


Zuerst sucht ihr euch den gewünschten Stoff, Filz und Garn aus, den ihr für die Bestecktasche verwenden möchtet. Dann legt ihr alles übereinander:


Dann messt ihr die Größe des Besteckes ab, das später in die Tasche soll. Ich habe ringsherum ca. 1 cm Platz zum Filz gelassen. Wenn ihr dann Filz längs in der Mitte faltet, müsst ihr das obere Quadrat ausschneiden (das wird der spätere Klappdeckel). Um Das Filz lasst ihr wiederum zum Außenstoff ebenfalls 1 cm Rand. Den klappt ihr jeweils nach innen.


Klappt nun die Hälfte des Stoffes um, sodass Rand auf Rand liegt. 
Näht nun den Außenstoff mit dem Filz zusammen, sodass eine Tasche entsteht.
Für das vorige, ausgeschnittene Quadrat brauchen wir nun ebenfalls Stoff der 1 cm drüber ragt. Klappt auch hier den Rand um das Quadrat herum und legt das fertige Quadrat nun nach oben auf das „nackte Quadrat“, sodass der Innendeckel nun auch einen Bezug erhält. Näht auch hier die Ränder fest.


Bügelt im Anschluss alles glatt, auch die Kanten, sodass der Deckel 
nicht so schnell wieder aufklappt.


Nun kommt der nächste Schritt: Annähen eines Knopfes für die richtige Schließung
 der Tasche. Ihr könnt hier auch einen Druckknopf, Seilverschluss oder anderes wählen. 
Ich habe mich für einen großen Knopf entschieden.


Zuerst schneidet ihr in den Deckel einen Schlitz, durch den am 
Ende der Knopf gezogen wird.


Dann vernäht ihr den Schlitz, sodass der Stoff nicht weiter aufräufeln bzw. 
kaputt gehen kann. Im Anschluss wird nur noch der Knopf an der Tasche auf
 passender Höhe zum Schlitz festgenhäht und fertig ist die Bestecktasche.
Wie Ihr seht habe ich meine Taschen noch mit schönen Applikationen verschönert^^


Die Anleitung für die Bentotasche findet ihr HIER, die habe ich ebenfalls 
noch mit tollen Hello Kitty Bügelbildern auf Vorder- & Rückseite aufgepeppt^^

 

Samstag, 10. Dezember 2011

Shōyu-Ramen

Heute stelle ich auch den Shōyu-Ramen vor, das Hauptrezept stammt 
auch wieder von Nekobento :-)

Zutaten: 
700ml Hühnerbrühe, 100g Ramen, 4 Scheiben Chāshu
1 Frühlingszwiebel, 1 Ei (hartgekocht), ½  Blatt Nori 
(am besten vorher im Ofen kross backen), 4 Scheiben Narutomaki, 
4 Möhrenblumen, 50g Bambussprossen, 3EL Sojasoße, 1EL Mirin,
 1EL Sake, 1TL Zucker, 1 Prise Salz


Das hartgekochte Ei abpellen und der Länge nach halbieren, 
die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und das Noriblatt in 2 Hälften teilen.
Anschließend die Hühnerbrühe erwärmen, wenn die Brühe fast kocht den Herd herunter stellen und die Sojasoße, Mirin, Sake und Salz hinzugeben und alles 2-3 Minuten ziehen lassen.

Gleichzeitig in einem anderen Topf die Ramen nach Packungsanweisung kochen. Die fertigen Nudeln in einem Sieb abtropfen lassen (Keines Falls mit kaltem Wasser abschrecken).
Teilt nun die Brühe und die Nudeln auf 2 Schüsseln auf und verziert das Ganze mit den restlichen Zutaten.

Um das Ganz auch in der Mittagspause warm zu genießen serviert das ganze einfach in einer Thermobentobox.

Tipp:die Gemüsezutaten können nach dem Geschmack  frei ausgewählt werden

Sonntag, 4. Dezember 2011

Tempura-Nori-Furikake 天ぷら海苔ふりかけ

Heute stelle ich euch mal ein leckeres und dazu schnell zubereitetes Furikake vor.


Wenn ihr mal nicht wisst was ihr selbstgemachtes verschenken könnt und 
keine Zeit mehr habt etwas zu basteln, kochen, backen usw.. dann ist das 
Tempura-Nori-Furikake für euch genau das richtige, denn im Vergleich 
zum Bananen-Walnuss-Furikake, braucht man für dieses nur 2 Minuten!


Und das sind eure Zutaten: 
Eine Tüte Hitempura Seetangsnack, Sesam und etwas Salz 
(Wer es scharf mag greift noch zum Chilli)


Aus der  Tüte Hitempura Seetangsnack gebt ihr nach und 
nach die einzelnen Chips mit etwas Sesam und Salz in den Mörser 


stampft die Chips klein (Achtung nicht zu klein, denn man soll ja noch 
etwas zum beissen haben) und vermengt sie gut mit den anderen Zutaten. 
Und fertig ist das Furikake, jetzt müsst ihr es nur noch in ein schönes Glas 
abfüllen und fertig ist euer schneller Snack oder euer Geschenk^^

Weitere Furikakerezepte:

Sonntag, 27. November 2011

Weihnachtsmarkt Rostock & Sushibar Doberaner Straße

Gestern machten Maaya aus dem Nekobentoforum und ich einen langen 
Ausflug nach Rostock. Eigentlich sollte es ja ein kleines Forumtreffen werden,
 aber leider blieb es bei uns zweien.

Maaya vorm großen Weihnachtsbaum
12Uhr starteten wir beide von Stralsund nach Rostock um über den großen Weihnachtsmarkt zu schlendern. Dichte Menschenmassen machten uns ein vorankommen fast unmöglich *quetsch* also machten wir unsere erste Auszeit im Pontea.


Hier genoss Maaya einen großen Lemon Grass Bubbletea mit Erdbeerboboas
 und ich einen Kiwi Bubbletea mit Tapiokaperlen. Sehr lecker^^


Weiter ging es vorbei an unzähligen Fressbuden, die uns den Hunger 
hineintrieben. Somit suchten wir uns ein schönes Plätzchen zum essen.
 Auf Anraten von JohFroe, die heute leider verhindert war, gingen wir zur
 Sushibar am Doberander Platz.

Sushibar
Doberaner Straße 15
18057 Rostock

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 11 - 15Uhr & 17 - 23Uhr
Sa/So: 11 - 23Uhr

ein nettes kleines Restaurant mit schönem Ambiente. 
Die Dame die uns das Essen gebracht hat war auch sehr freundlich. 
Weiterhin gibt es zur Zeit 20% Rabatt (Außer auf  Menüs).


Maaya hatte ein kleines Menü mit 2 Nigiri, 6 Maki und einer 
Misosuppe als Vorspeise, sowie 2 Ebi Tempura für knapp 9,53€


Ich hatte ein kleines Menü mit 6 Maki, 4 Inside-Out-Rolls 
und einer Misosuppe als Vorspeise, sowie 4 Gyozas für knapp 8,79€

Das Essen war sehr lecker, und auch die Preise waren in Ordnung, zwar ist selbermachen immer billiger (Maki, inside-out-rolls, Nigiri) aber hier fand ich die Atmosphäre und das Essen sehr sehr gut. Also sehr empfehlenswert^^

Im Anschluss quetschten wir uns noch ein weiteres Mal über den Weihnachtsmarkt und attakierten noch einige Fressbuden^^

Im Anschluss fuhren wir dann noch zum Warnowpark um auch im I Tea ein Mal den Bubble Tea zu probieren. Der Warnowpark ist ein tolles großes Einkaufszentrum, welches sogar eine kostenlose Tiefgarage anbietet^^ Also echt Kundenfreundlich, und besonders modern (WC) eingerichtet! Ich fande die Teas hier nicht nur billiger sondern auch besser, auch die Atmosphäre war besser und angenehmer^^



Maaya hatte sich hier einen großen Yoghurt Mango & Apfel Grüntee
 Bubbletea mit gemischten Bobas geholt und ich entschied mich für
 einen Mango Milch Bubbletea mit ebenfalls gemischten Bobas und
 für einen Litschi Grüntee Bubbletea mit Tapiokaperlen.


Hier noch einmal die süßen Deckel von oben *kawaii* Alles im Allem war 
es ein sehr sehr schöner, lustiger und vor allem langer Tag, denn gegen 19 Uhr 
kamen wir erst Zuhause an^^

Ich hoffe das das nächste "Forumtreffen" genauso schön sein wird. Ich habe
 je versprochen das es ggf. bei mir Zuhause sein wird und ich dann kochen werde :-) 
ich hoffe das JohFroe dann auch kommen kann^^

Samstag, 26. November 2011

I ♥ Tea Bubble Tea in Rostock バブル ・ ティー

Ich habe ja schon ein Mal vom Pontea in Rostock berichtet,
nun kann ich euch die 2. Bubbletea Bar in Rostock vorstellen^^

I Tea
Rigaer Str. 5
Im Warnowpark
(gegenüber vom Marktkaufkassenbereich)
18107 Rostock

Öffnungszeiten:
Mo.-Sa.: 9.30Uhr – 20.00Uhr

sehr klein aber wirklich fein^^ 
Und die Bubbleteas sind weitaus günstiger als bei Pontea


Tapiokaperlen oder Popping Bobas: 
Passionsfrucht, Litchi, Orange, Erdbeere, Yoghurt, Mango, Cofee und gemischt


Nach einem schönen Bummel durch den Warnowpark, der übrigens sehr groß ist und kostenlose Parkhausstellplätze anbietet konnte ich auch endlich einen tollen Bubbletea genießen: Auf der Karte (hier klicken) Nr. 34 Aroma Milch Bubbletea.
Mango + Milch + gemischte Bobaperlen. Dieser Tee war sehr sehr lecker, kann ich nur jedem weiter empfehlen. Auch die Tapiokaperlen waren hier lecker, zwar etwas weich geraten, passte aber trotzdem :-)

Weiterhin lief neben der Bar auf einem Flatscreen eine Dauerschleife des berühmt berüchtigtem Galileoberichts^^
So wissen "Neulinge" gleich um was es sich eigentlich bei Bubbletea, Tapioka und Popping Boba Handelt, toll^^

weitere Bubbletea Berichte: